Neuigkeiten und Informationen aus Ihrem Landvolk Kreisverband

Landvolk Pressedienst

  1. Enttäuscht zeigt sich das Landvolk zur Entscheidung des Bundesrates zur Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung (PfSchAnwV), in der das pauschale Anwendungsverbot von Glyphosat in sogenannten Wasserschutzgebieten weiterhin zur Anwendung kommen wird.

  2. L P D - Scharfe Kritik äußert das Landvolk Niedersachsen am geplanten „Durchpeitschen“ eines Wasserstoffbeschleunigungsgesetzes der Ampel-Koalition in Berlin. „Wir sind entsetzt, wie ohne Rücksicht auf unsere knappen verfügbaren Wasserressourcen und die davon abhängige Lebensmittelerzeugung nun Fakten geschaffen werden sollen“, moniert Thorsten Riggert, Vorsitzender des Pflanzenausschusses und Sprecher der Betriebe mit Feldberegnung im Landvolk Niedersachsen. „Zukünftig sollen unsere verfügbaren Wasserreserven gleich nach der Trinkwassergewinnung vorrangig für die Herstellung von Wasserstoff zur Verfügung stehen. Nicht einmal eine Verbandsanhörung hält die Regierung für diese weitreichende Entscheidung für nötig“, erläutert der Agrarexperte die weitreichenden Folgen des Gesetzentwurfes.

  3. L P D - Welche konkreten Auswirkungen die künftige Politik des jetzt neu gewählten Europäischen Parlaments auf den Agrarsektor haben wird, lässt sich bewerten, sobald die Koalitionen ihre Programme vorgelegt haben. Zwei Themenblöcke sind und bleiben für die Landwirtschaft aber in jedem Fall wichtig: die künftige Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und die Verteilung der Finanzen. „Für uns in Niedersachsen habe ich die Hoffnung, dass wir gut von den neuen oder wiedergewählten Abgeordneten vertreten werden. Wünschenswert wäre es, dass Personen aus diesem Kreis die Agrar- oder Umweltsprecher der Fraktionen oder Vorsitzende der Fachausschüsse werden. Für uns als Landvolk Niedersachsen hat es sich bewährt, einen engen Kontakt zu den Brüsseler Abgeordneten aus unserem Bundesland zu pflegen“, sagt Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies nach der Wahl zum EU-Parlament.

  4. L P D – Was haben eine Pflanzenschutzspritze, ein Agrarantrag und eine Hecke gemeinsam? Sie stehen am 21. Juni ab 16 Uhr bei der Tour de Flur des Niedersächsischen Landvolks Braunschweiger Land in den Ortschaften Langelsheim und Liebenburg im Landkreis Goslar im Mittelpunkt. „Wir wollen in einer lockeren Gesprächsrunde unsere Arbeit vorstellen und für unsere Probleme unter anderem mit der Bürokratie sensibilisieren“, sagt Vorstandsmitglied Harald Wagenschieber, der die Tour de Flur organisiert.

  5. L P D - Der Landwirtschaftliche Hauptverein für Ostfriesland (LHV) feiert jetzt sein 175-jähriges Bestehen. „Seit seiner Gründung im Jahr 1849 hat der Verein nicht nur die Interessen der ostfriesischen Landwirte vertreten, sondern auch bedeutende Beiträge zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der Region geleistet“, heißt es in der Festschrift des LHV. Der Hauptverein ist einer der ältesten noch bestehenden Bauernverbände in Deutschland und mit mehr 5.300 Mitgliedern einer größten selbstständigen Bezirksverbände im Landesbauernverband Niedersachsen, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

  6. L P D – Die Fußball-Europameisterschaft steht vor der Tür, und damit wird es Zeit, endlich den Grill herauszuholen. Denn Fußball gucken und Bratwurst, das gehört für viele zusammen, wenn am 14. Juni das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland stattfindet. Ob im heimischen Garten oder beim Public Viewing auf dem Dorfplatz, besonders gerne wird das einfach zu grillende Schweinefleisch auf den Rost gelegt. „Schwein ist leicht zuzubereiten und schmeckt immer gut – egal ob auf Kohle oder Gas gegrillt“, sagt Hubertus Berges, Vizepräsident des Landvolks Niedersachsen. Der Schweinehalter aus Cloppenburg mag besonders den Eventcharakter und das gemütliche Zusammensitzen beim Grillen.